Entgiftung, Detox – Krankheiten bekämpfen

Entgiftung, Entschlackung oder Detox - Therapieansatz von Heilpraktikerin Carmen Helms

Entgiftung oder auch Detox – Therapie zur Entlastung des Körpers

Warum der Körper sich selbst entgiftet

Tag für Tag sind wir vielen verschiedenen Belastungen ausgesetzt. Wir nehmen sie aus der Luft, mit der Nahrung, mit der Kleidung, dem Wasser und durch Kosmetika auf. Außerdem werden im körpereigenen Stoffwechsel sogar selbst toxische Stoffe gebildet.

Damit diese Schadstoffe den Körper nicht belasten und Schäden oder Krankheiten auslösen, müssen diese wieder ausgeleitet werden.

Zum Glück gibt es ein körpereigenes, umfassendes Entgiftungs- u. Ausleitungssystem, das unseren Körper schützt und ihn vor Schäden bewahrt:

Wie unser körpereigenes Entgiftungssystem funktioniert

Wenn eine Substanz dem Körper zugeführt wird – durch die Essens- u. Getränkeaufnahme, über die Haut oder auch durch das Einatmen – gelangt sie über unterschiedlichste Wege letztendlich in den Blutstrom des Körpers. Verschiedene Organe sind nun daran beteiligt diese wieder aus dem Körper auszuscheiden.

Die Leber – Chemielabor des Körpers

In der Leber – auch als „Chemielabor des Körpers“ bezeichnet – laufen unzählige Prozesse ab, wobei eine der Hauptaufgaben darin besteht „Giftstoffe“ zu filtern und auszuleiten.
So wandelt die Leber fettlösliche Giftstoffe in wasserlösliche um und führt diese in den Blutkreislauf zurück. Des Weiteren wird als weiteres Entgiftungsprodukt die Galle über den Darm als Stuhl ausgeschieden.

Weitere Entgiftungswege und Anlagerungen

Neben der Leber, den Nieren und den Darm nehmen zusätzlich aber auch die Lungen, die Haut und das Lymphsystem bei der Ausleitung von Giftstoffen eine weitere wichtige Rolle ein.
Auch das Bindegewebe ist unbedingt zu beachten. Giftstoffe, die der Körper nicht abbauen kann, werden im Bindegewebe gelagert.
Falsche Ernährung, Bewegungsmangel und toxische Belastungen, all das kann im Laufe der Jahre unser Bindegewebe in eine Art innere Mülldeponie verwandeln.

Die Problematik – Überforderung des körpereigenen Entgiftungssystems

Heutzutage sind wir täglich vielen Belastungen ausgesetzt und der Körper wird zusätzlich durch seelischen Stress belastet. All dies kann dazu führen, dass das körpereigene Entgiftungssystem überfordert wird und sich zum Teil chronische Krankheiten entwickeln können.

Gerade viele „Zivilisationskrankheiten“ werden leichtfertig hingenommen und meist nur an den auftretenden Symptomen behandelt, obwohl sie eine Folgeerscheinung einer Überlastung des körpereigenen Entgiftungssystems und des Bindegewebes sind.

Insbesondere Hauterkrankungen, Erschöpfung, Müdigkeit, Gelenkbeschwerden, Depressionen, Gewichtszunahme u.v.m. können Ausdruck des überforderten Entgiftungssystems sein.

Therapie – Was tun, um den Körper zu entlasten?

Es ist also sehr wichtig, neben der Identifizierung u. Reduzierung der äußeren Störfaktoren, den Körper unterstützend zu entlasten und der Leber zu helfen, ihre „Entgiftungsarbeit“ besser leisten zu können.
Aus einer tiefgehenden Anamnese und weiteren Untersuchungen empfehle ich daher häufig als zusätzliche Therapie regelmäßige Ausleitungskuren und oder Leberkuren, die eine der wichtigsten Investitionen in die eigene Gesundheit sind.

In meiner Naturheilpraxis passe ich für jeden Menschen eine individuelle Ausleitungskur und Leberunterstützung an. Denn jeder Mensch ist anders!